Hallo und willkommen!

Ich bin Journalistin und Autorin aus Berlin. Ich kann Wesentliches in 280 Zeichen verpacken, Themen und Hefte planen, abstrakte Begriffe wie Nachhaltigkeit in Leichter Sprache erklären und Alt-Texte formulieren, Interviews ohne Störgeräusche aufnehmen, bedingte Trennstriche einfügen und Schriften spationieren, beschreiben statt benennen, verzichtbare Wörter streichen, auf Zeile texten und Texte verdichten. Vor der Selbstständigkeit begleitete ich zuletzt das Outsourcing des ARTE Magazins und nahm als Redaktionsleiterin die Mittlerinrolle zwischen Frankreich und Deutschland ein. Die vergangenen Jahre habe ich hauptsächlich damit verbracht, mich beruflich auszuprobieren und in die Selbstständigkeit zu finden. Ich war für Recherchen in Indien, Fixerin für eine englische Drama-Serie, habe an zwei Büchern mitgewirkt und das Genre des Comic-Journalismus für mich entdeckt. Aktuell erarbeite ich im Rahmen des „Digital Journalism Fellowships“ ein multimediales Wissensdossier über Humane Pappilomviren.

Was mich antreibt, sind eine naturgegebene Neugierde und ein kleines Weltverbessererherz. Ich wünsche mir eine gerechtere Welt, ein diskriminierungsfreies Miteinander, weniger Eigennutz, mehr Gemeinwohl, verantwortungsvolles Handeln, Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Mit meiner Arbeit möchte ich aufklären ohne zu belehren, Denkanstöße liefern und den Fokus darauf richten, wie wir alle es ein wenig besser machen können. Mehr denn je glaube ich an die Macht und die gesellschaftliche Verantwortung der freien Presse und den Wert einer unaufgeregten, faktenbasierten Berichterstattung.