Über mich

Was ich kann: recherchieren, Geschichten finden, Fragen stellen, zuhören und verstehen, beobachten, texten, schreiben und erzählen, redigieren, kritisch begutachten und Fehler entdecken, Deadlines einhalten

Was ich mag: Reportagen, Erklärstücke und Infografiken, lösungsorientierten und investigativen Journalismus, neue und ungewöhnliche Blickwinkel, Menschen mit Überzeugungen und Ideen, gesellschaftliches Engagement

Was ich biete: Texte, Audio und Video, Übersetzungen (Englisch und Französisch > Deutsch), Leichte Sprache, Lektorat, Konzepte, Beratung, Workshops, Corporate Publishing, Öffentlichkeitsarbeit

Zuletzt ausprobiert und für gut befunden: Comic-Journalismus. Die Kurzreportage „Blind Spots“ ist am 11. Oktober 2019 in The Guardian erschienen.

Was als nächstes kommt: Arbeit an den eigenen Zeichen- und Fotografie-Skills

Noch mehr Details? Hier geht es zum Lebenslauf.